Das Dreiegg

Wir drehen die Zeitrechnung um und reisen gute 18 Jahre in die Vergangenheit.
In Frauenfeld betreibt das Pärchen Denise und Martin Eggmann einen kleinen Laden an der Grabenstrasse.

 

Oft wollte man gerne nach der Arbeit den Abend ausklingen lassen und in ein Stammlokal einkehren – um Freunde zu treffen, Musik zu hören, sich einen guten Drink zu gönnen oder einfach die Atmosphäre an einem Ort zu geniessen wo man sich wohl fühlen konnte.

Doch damals bot Frauenfeld noch keinen solchen Ort. Fast täglich nahm man Wege nach Kreuzlingen, Winterthur oder Zürich in Kauf um in ein gutes Lokal einzukehren. Die Pendlerei zwischen Arbeitsort, dem trauten Heim und einem Ausgangsort wurde so allmählich mühsam.

Man stellte sich also die Frage warum man nicht selbst einen solchen Platz in Frauenfeld schaffen wolle? Gemeinsam mit zwei guten Freunden Muchi und Romy schmiedete man weitere Pläne um aus der Idee ein ernsthaftes Unternehmen zu machen.
So entschieden sich die vier Initianten 1999 ein Lokal mit einem damals völlig neuen konzeptionellen Grundgedanken in die Welt zu rufen. Ziel war es eine Atmosphäre in der Gastrowelt zu schaffen, welche sich von den üblichen Pubs und Bars abhebt.
Man machte sich auf die Suche nach einer passenden Lokalität und wurde mit der alten Blechdosenfabrik Kopetschny schliesslich fündig. Das Fabrikgebäude bot genau das Raumkonzept um die Vision umzusetzen.

Mit viel Handarbeit, Kreativität und Liebe zum Detail baute man das Fabrikgebäude um und schuff eine Plattform welche noch heute im Gastronomiebereich der Ostschweiz einzigartig ist. Das Dreiegg ist heute ein Ort der Begegnung, der Kreativität und der Musik. Es bietet ein Ambiente welches es erlaubt auch Generationen übergreifend gemeinsam in Bewegung zu sein. Viele Gäste wurden Freunde und halfen mit diesen einzigartigen Ort zu schaffen und das Dreiegg zu dem zu machen was es heute ist.

Im Mai 2018 feiern wir unser 19-jähriges Jubiläum.

Denise & Martin