Der Februar

Do. 23.02.2017, 20.00 Uhr
→ Raucher Bar

Schall & Rauch: Duo Spirits-Liveohne-titel-2
Start 20.30 Uhr
Eintritt frei
Kollekte erwünscht

Weitere Infos unter:
⇒ mehr auf Facebook

Vorschau März

Sa. 25.03.2017, 20.00 Uhr
→ Raucher Bar

Metal night:Infected nois & Soldiers bloodcraft-Live

ohne-titel-3
Start 20.00 Uhr
Eintritt frei
Kollekte erwünscht

Weitere Infos unter:
⇒ mehr auf Facebook

Vorschau April

 Do.13.04.2017
→ Grosse Bar

Marco Clerc, Mr.Mojo & OGMH – live

Marco ClercMarco Clerc und Band

Er ist der Typ, der nach Jahren als Punk-Bassist eine Liaison mit dem Jazz einging, seine Liebe zu den einfachen Songs aber nie überwinden konnte. Darum schreibt er nun eigene Lieder, die alles reflektieren, was ihm bisher in seinem Leben widerfahren ist, musikalisch wie auch persönlich. Die Musik scheint vertraut, steckt aber dennoch voller Überraschungen und unerwarteter Wendungen. Ob rotziger Acoustic-Punk oder jazzig-feine Melancholie, Marco Clerc hat viele Facetten und geniesst es, diese auch auszuleben.

Am 16. Februar 2017 ist das Album „Marco Clerc Trio“ erschienen und eingeweiht worden. Als Opener des Konzertabends im Dreiegg wird er eine rund 15-20minütige Soloperformance zu seinem Album präsentieren.

Musikalische Müsterchen:

https://www.facebook.com/marco.clerc.songs

Mr. Mojo
mr-mojo-gesang

Der Schaffhauser Vollblutmusiker Ronny Bien, der unter anderem mit „THE NEE”, „MOJO INFECTION” und „SunDavis“ schon in mehreren Bands mitwirkte, wagt sich seit 2004 immer wieder an eigene Soloprojekte heran, die unter dem Künstlernamen „Mr.Mojo“ präsentiert werden. Inspiriert von diversen Musikern wie Rory Gallagher oder Rod Stewart, Long John Baldry, Eric Burdon, John Mayall aus der damaligen britischen Rhythm’n’Blues- Szene sowie Etta James, Elmore James, Lou Reed, Canned Heat, QMS und vielen weiteren Künstlern aus den USA, kristallisierte sich in unzähligen Eigenkompositionen ein eigener Stil, den „Mojo-Sound“ heraus. Vermischt mit einem kräftigen Schuss Blues, Rock’n’Roll, sowie rockigen, funkigen und jazzigen Einflüssen, treibt dieser Musikstil nicht nur bei den Bandmitgliedern des Singer-/Songwriters den Schweiss auf die Stirn, sondern auch beim engagierten Publikum, welches mit urchigem, authentischen und peppigen Sound konfrontiert wird. Das Programm gestaltet sich jeweils aus vielen eigenen Songs, dekoriert mit ausgesuchten Covers, die sich einem eigenen Facelifting unterzogen haben.

Seit 2014 präsentiert sich Mr.Mojo mit veränderter Besatzung wieder auf unzähligen Bühnen der Nordostschweiz und plant mit der aktuellen Formation demnächst den Gang ins Tonstudio.

Mr.Mojo sind:

Mr.Mojo Balz Hürner Remo Hänsli Marco Clerc

vocals, harp guitar
guitar
bass

Luca Fortuna Diana Zucca Maurice Storrer Melchior Hürner

vocals, guitar vocals saxophone drums

Musikalische Müsterchen:

OGMH
ogmh

Seit 2012 ist «OGMH» auf allen Bühnen vertreten, die dem intensiven Mix zwischen Indie, Grunge und Punk standhalten können. Energiegeladen und ohne Rücksicht auf Verluste lassen die vier jungen Thurgauer stets die Sau raus und stecken das Publikum damit förmlich an. Im Gepäck der «OGMH» dann das gleichnamige Album, welches am 29. Oktober 2016 seine Taufe erlebt hat und dessen Nachklang auch noch im Jahr 2017 zu hören sein wird. Vorhang auf für das wilde Quartett aus dem Thurgau.

OGMH sind:

Alex Grünig
Beni Schenk
Moritz Lienhard
Sascha Schwegler drums

Türöffnung 19.30 Uhr
Start              20.30 Uhr
Eintritt frei
Kollekte erwünscht